ich koch so gerne

Hier eine paar schöne Fotos, die vielleicht Appetit machen

Hier gehts zu meinem Kochbuch

Ist kochen sinnlich?

Diese Frage darf man wohl Hausfrauen, die täglich in der Küche die Mahlzeiten für eine große Familie zubereiten, nicht stellen! Es gibt auch am Herd Pflicht und Kür! Wenn man täglich für die Familie kocht….. oh jeh, der eine mag Nudeln, der andere nicht, der mag das Fleisch durchgebraten, der andere eher rare, und erst die lieben Kleinen, die könnte man wohl jeden Tag mit Burger, Spaghetti und Griesbrei glücklich machen. Aber gesund ist das natürlich nciht.

Wenn man nun aber nur kocht, wenn man Lust oder ganz arg nette Gäste hat, ja dann wird es zum Vergnügen, zur – für mich jedenfalls – sinnlichen Beschäftigung. Hast Du schon mal mit Hingabe einen Teig geknetet Zu spüren, wie sich die Zutaten vermengen, sich die Konsistenz ändert und mit genug Erfahrung zu wissen, wann das Ergebnis perfekt ist, macht Spaß. Das gilt ebenso für das Würzen von Fleisch, das Abschmecken und das Erfolgserlebnis, wenn nach Einkauf, Schnippeln und einiger Zeit in der Küche ein tolles Essen auf dem Tisch steht, hübsch angerichtet und einen angenehmen Duft verbreitend. Denn schließlich isst das Auge mit und möchte auch die Nase etwas von einem guten Essen haben.Wenn dann die Gäste zwischendurch säuseln „Diese reduction hat wirklich die perfekte Konsistenz……“ Ja dann ist die Köchin glücklich!!!!

Dass es wohl nicht nur mir so geht, gerne und mit einer gewissen Hingabe zu kochen, sieht man, daß sich immer mehr Koch-Sendungen – wie z.B. das perfekte Dinner, Unter Volldampf usw. – mehr und mehr im Fernsehen etablieren.

Früher war ja kochen eine Frauen-Domäne…… und heute, der Mann, der etwas auf sich hält und bei Frauen punkten will, kann natürlich kochen………..!

 

Ich verstehe kochen als Kultur….. wo wären wir, wenn wir immer noch – wie in der Steinzeit – über dem Feuer das Fleisch von der Beute reißen müßten. Oh jeh.

Und ich habe irgendwo mal gelesen: Wer nicht kochen kann, kann auch nicht lieben!………. und ich kann kochen……

 

4 Kommentare zu “ich koch so gerne

  1. Liebe Laura,

    aber klar ist kochen sinnlich….kann natürlich in gewissen Situationen auch erotische sein und leidenschaftlich werden.

    Ich habe eben kurz in deinem Kochbuch geblättert…toll…das muss ich mir auch noch in Ruhe ansehen. Da gibt es Einiges, was ich mal nachkochen werde.

    Grüßlis

    Regine

  2. schön, daß Du das auch so siehst…………. ich finde kochen ist wie lieben……….

    ….. und es soll Menschen geben, die nur essen, um sich zu ernähren.

  3. es ist ja schon fast seelische Grausamkeit so ein Rezept hier nieder zuschreiben Laura …. da kommt Lust auf🙂
    Ich stimme deinem Gedanken ganz zu …. kochen ist sinnlich, Entspannung pur und kreativ … einfach ein Genuß der Sinne, bei der Zubereitung und auch beim anschließenden Verzehr.
    Wer sich selber mag, kocht auch für sich alleine so und nicht nur wenn Gäste da sind.

    lieben Gruß
    Norbert

  4. Ja dann würde ich sagen, lieber Norbert, komm doch einfach zum perfekten Dinner!

    Natürlich koche ich auch für mich alleine sehr gerne und decke auch schön den Tisch mit allem was dazugehört. Das bin ich mir wert!
    a b e r mit einem netten Gegenüber am Tisch ist es eben doch noch schöner!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s